Disciple Song

Wer mit Dir fährt, heisst’s, wird in Frieden fahren
Wer an Dich glaubt, wird festen Fusses stehn
Nun find ich mich im Sturm und zähl‘ die Tage
und bete still, ich müsst‘ nicht untergehn

Wieso, Herr, brennt der Schmerz – muss ich bezahlen?
Bin ich doch losgekauft durch Deine Pein.
Und steh ich da und stand schon viele Male
Ich weiss: Dies Lied wird nicht mein letztes sein.

Ich hab es Dir vor Langem, Herr, versprochen
zu wandeln auf den Wegen, die Du gingst
Und wird mein Sein wie Deines, Herr, gebrochen
– versprochen hast Du mir, was Du empfingst.

Versprochen hast Du mir, was Du empfingst
Du gingst ans Kreuz und legtest alles nieder
und wurdest auferweckt, wie vorbestimmt
erlangtest Deinen Thron als König wieder.

Was ist’s, was Gottes Kind darin erlangen?
Wenn das was dir gehört es soll empfangen
Dann ist es Herrlichkeit, die ewig bleibt
und Narben, die erzählen auf dem Leib.

Ich weiss, Herr, wer Dich anzieht, wählt das Leben
Wie Flammen, rot und tiefblau wie die See
und Schönheit liegt im mutigen Bestreben
auszuharren, wenn der Sturmwind weht

Drum richt ich meinen Blick aufs Unsichtbare
Halt mich an den Gewinn, selbst im Verlust
Ich seh auf Dich, denn noch bist Du der Wahre
und setz aufs tosend Wasser meinen Fuss.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s